EhrPort lebt vom Austausch

Von Ehrenamtlichen für Ehrenamtliche – denn gemeinsam kann man mehr erreichen. Der Fokus des Portals liegt auf den Arbeitsbereichen Flüchtlingshilfe, allgemeine Sozialberatung und existenzunterstützende Hilfen. Registrierte Mitglieder können Informationen und praktische Hinweise austauschen, voneinander lernen und vom Fachwissen anderer profitieren. Dabei bezieht sich der Austausch zunächst auf die Region Westfalen-Lippe und das Land NRW. Doch bei bestehendem Interesse der Nutzer ist auch eine Ausweitung angedacht.

Was bietet EhrPort?


 

Informationen weitergeben

  • Lokales Insiderwissen und regionalspezifische Besonderheiten austauschen
  • Allgemeine Informationen zu den Themen Soziales, Gesundheit und Integration zur Verfügung stellen
  • Erfahrungsberichte teilen
 

Austauschmöglichkeit zwischen ehrenamtlich tätigen Personen

  • Sich gegenseitig helfen
  • Fragen stellen
  • Antworten und Tipps geben
 

Austauschmöglichkeit zwischen ehrenamtlich und hauptamtlich tätigen Personen

  • Vernetzung zwischen Haupt- und Ehrenamt schaffen
  • Professionelle Stellungnahmen und Antworten von Hauptehrenamtlichen erhalten
  • Kooperationsmöglichkeiten zwischen Ehrenamt und Unternehmen/Betrieben aus der Region aufzeigen (CSR)
 

Informationen für Flüchtlinge, die sich ehrenamtlich engagieren möchten

  • Sprachlich aufbereitete Informationen teilen
  • Ansprechpartner vermitteln
  • Konkretes Wissen zu ehrenamtlichem Engagement weitergeben
  • Möglichkeiten des Engagements aufzeigen



Auf der sicheren Seite

Ihre Daten sind privat – und sollen es bleiben. Denn der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten steht bei EhrPort an erster Stelle, ebenso wie die Sicherheit im Portal, zum Beispiel vor gesetzeswidrigen und rassistischen Äußerungen. Deshalb hat unser Team einige Spielregeln aufgestellt:

Registrierung
  • Jeder Nutzer muss sich zunächst mit seinem Vor- und Nachnamen sowie seiner E-Mail-Adresse registrieren. Für Ehrenamtliche ist die Registrierung und Nutzung von EhrPort kostenlos. Kosten können nur für Träger entstehen, je nachdem, welches Modell sie anbieten möchten.
  • Durch die Angabe persönlicher Daten stellen wir sicher, dass Nutzer, die sich regelwidrig verhalten, abgemahnt bzw. dem Portal verwiesen werden können.
  • Ihre Daten sind im Sinne des Datenschutzes sicher und werden nicht an Dritte weitergegeben. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Rollen & Berechtigungen
  • Als neuer Nutzer bekommen Sie zunächst ausschließlich Leserechte. Dies gilt für den ersten Zeitraum nach Ihrer Registrierung. Um sich in das Portal einzufinden, können Sie Informationen lesen und sich im Chat mit anderen Nutzern austauschen.
  • Auf Anfrage erhalten Sie in der nächsten Stufe Kommentierungsrechte, für direkte Anmerkungen oder um Fragen zu stellen und zu beantworten.
  • Ebenfalls auf Anfrage kommen in der höchsten Stufe die Schreibrechte hinzu. Nun können Sie eigene Erfahrungsberichte und Informationen einreichen.
Ampelsystem
  • Neue Erfahrungsberichte und Informationen von Nutzern durchlaufen ein sogenanntes „Ampelsystem“. Unser Service-Team prüft vor der Veröffentlichung jede neue Einreichung auf rassistische, gesetzeswidrige und sachlich falsche Inhalte.
  • Bei Publikation bekommt der Nutzer einen Hinweis (grüne Ampel).
  • Findet das Service-Team Fehler in der Einreichung, hat der Nutzer die Möglichkeit zur Überarbeitung (gelbe Ampel). Im Anschluss wird das Ampelsystem nochmals durchlaufen.
  • Bei begründeter Ablehnung bekommt der Nutzer die Information, dass sein Beitrag nicht veröffentlicht wird (rote Ampel).